Exportbedingungen

 

Information für Export und EU-Business-Kunden

 

EU-Businesskunden mit Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Wenn Sie uns als EU-Auslands-Geschäftskunde Ihre gültige Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (im Folgenden: UID) mitteilen, ist es uns möglich, Rechnungen ohne deutsche Mehrwertsteuer auszustellen. Auf der Export-Rechnung wird Ihre UID genannt und ergänzend darauf hingewiesen, dass es sich um steuerfreien innergemeinschaftlichen Warenverkehr und um eine umsatzsteuerfreie Lieferung gemäß § 4 Nr. 1b UStG handelt.

Bitte überprüfen Sie Ihre UID zuvor an Hand Ihrer Unterlagen auf Vollständigkeit und Richtigkeit. Sofern die Nummer falsch sein sollte, bitten wir um sofortige Mitteilung. Als Unternehmer der EU sind wir verpflichtet, unsere EU-Exporte gegenüber dem Deutschen Bundeszentralamt für Steuern darzustellen. Ihre UID und weitere Daten zum getätigten Umsatz werden im Rahmen dieser Meldungen mitgeteilt. Durch ein Austauschverfahren zwischen den Mitgliedstaaten wird dabei auch überprüft, ob Sie die Lieferung in Ihrem Land als sog. „innergemeinschaftlichen Erwerb“ in Ihrer Umsatzsteuererklärung angegeben haben.

Voraussetzung für eine umsatzsteuerfreie Lieferung ist gemäß § 4 Nr. 1b UStG, dass die Ware tatsächlich ins Ausland verbracht wird und darüber bestimmte Nachweise erbracht werden.

 

EU-Auslandskunden ohne Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

Bei EU-Auslandskunden ohne UID oder bei denjenigen Kunden, die uns Ihre UID nicht nennen, wird die Mehrwertsteuer ihres jeweiligen Landes berechnet. Es wird jedoch keine Rechnung über die Lieferung mit Mehrwertsteuerausweis erteilt, so dass die Mehrwertsteuer im Ansässigkeitsstaat des Kunden auch nicht als Vorsteuer abzugsfähig ist. Sofern die Warenbestellung durch den Kunden ohne Belastung mit Mehrwertsteuer gewünscht wird, ist also zwingend die UID, wie oben beschrieben, mitzuteilen.

 

Kunden aus der Schweiz und aus anderen Nicht-EU-Ländern

An Kunden aus der Schweiz und aus anderen Nicht-EU-Ländern können Produkte zu Nettopreisen ohne deutsche Umsatzsteuer verkauft werden. Voraussetzung dafür ist, dass wir eine Versandform wählen, die uns einen Belegnachweis darüber ermöglicht, dass die Waren tatsächlich ins Ausland verbracht wurden (z.B. zollamtliches Dokument).

Gegenüber Kunden aus der Schweiz und anderen Nicht-EU-Auslandkunden sind somit die Endpreise im Shop mit deutscher Umsatzsteuer angegeben. Erst nachdem Sie sich als Nicht-EU-Auslandskunde ausgewiesen – und einen Exportnachweis erbracht – haben, erhalten Sie eine Rechnung ohne deutsche Umsatzsteuer.

Bitte beachten Sie, dass im Rahmen des Importes in Ihren Ansässigkeitsstaat ggf. Zölle und Zollbearbeitungsgebühren zu zahlen sind. Diese Kosten können auf unseren Rechnungen nicht ausgewiesen werden und sind vom Kunden ergänzend zum Gesamtrechnungsbetrag zu tragen.

Zuletzt angesehen